Billard-Verband Baden-Württemberg

jenny_640

Kurz vor der baden-württembergischen Pool-Billard Landesmeisterschaft 2016 war der Billard-Verband Baden-Württemberg in einer schwierigen Situation. Die Vize-Präsidentin Marketing und Jugendsprecherin Lisa Knost hatte aus gesundheitlichen Gründen ihren Rücktritt erklärt. Zur Unterstützung des Sachbearbeiters Marketing Jürgen Lummer wurde nun dringend Unterstützung gesucht. Durch meinen Artikel „Kampf der Gladiatoren“ aufmerksam geworden, erkundigte sich der Verband ob ich mir eine Mitarbeit im Presse & Marketing Bereich des Verbands vorstellen könnte. Nach einem langen Gespräch mit dem Präsidenten Uwe Cordes einigten wir uns auf eine Mitarbeit, die dann auch sofort begann.

Die ersten Maßnahmen waren die Anmeldung einer Facebook Seite für den Verband und die Erstellung eines Flyers, um für die Landesmeisterschaft Werbung zu machen. Beide Maßnahmen kamen sehr gut an, die Facebook-Artikel werden zahlreich gelesen, die Beitragsreichweite liegt zum Teil bei knapp unter 4000. In Zusammenarbeit mit den Spielerinnen Jenny Zehentner und Kristina Grim konnte ich aktuelle Berichte und Eindrücke von der Snooker-Europameisterschaft 2016 in Litauen und vom Amway Cup in Taiwan veröffentlichen.

Flyer-LM2016

Planet-Pool Böblingen

IMG_3301_640

Im Frühjahr 2015 stand in meinem Verein Planet-Pool Böblingen e.V. eine Mitgliederversammlung an. Nach einigen Jahren der Konsolidierung wollte man dort wieder aktivere Vereinsarbeit machen. Der neue Vorstand Anastase Kagelidis und Marcus Reber suchten noch einen Ehrenamtlichen, der die Pressearbeit übernimmt und die Homepage wieder auf Vordermann bringt. Diese war in die Jahre gekommen und noch von Hand in HTML programmiert.

Zwischenzeitlich bin ich in meiner zweiten Amtsperiode als Pressewart des PP Böblingen. Die Homepage läuft nun auf der Basis von WordPress. Zahlreiche, interessante Artikel und Bilder mussten von der alten Homepage importiert werden. Der Dank gilt hier meiner Vorgängerin Sandra Fürst die exzellente Pressearbeit geleistet hatte.

Hello World!

stadium-165406_640

Im Winter 2011/12 saß ich ratlos und gedankenversunken in meinem Wohnzimmer …

Ich hatte den Wunsch etwas Kreatives zu machen: Musik ist bei mir talentfreie Zone, also habe ich gleich die Finger davon gelassen. Ich griff zum einzig anderen, gängigen Mittel, das ich kannte, dem Malen. Erste Versuche mit Aquarellfarben lieferten ansprechende Ergebnisse, aber die gewünschte Befriedigung setzte nicht ein.

Guter Rat war teuer, aber irgendwie kam ich zum Schreiben. Den Stein des Anstoßes weiß ich nicht mehr und die ersten Versuche waren noch unbeholfen. Trotzdem – ich spürte eine tiefe Befriedigung, wie ich sie beim Malen nicht hatte. Seitdem schreibe ich – denn dies ist MEIN Weg Gefühle, Dinge auszudrücken!